Mehr-Zeit-Buch-schreiben-auf-Couch-Handy-Laptop
Gesprächsstoff

Mit mehr Zeit durch Kurzarbeit in die Produktivität

Nachdem ich letztes Mal davon sprach, dass uns ja aktuell so unfassbar viel Zeit bleibt für Dinge, die wir entweder seit Ewigkeiten erledigen müssen und vor uns herschieben oder die wir schon immer mal ausprobieren wollten, wurde mir nun noch mehr Zeit geschenkt. Für mich geht es ab nächster Woche in die Kurzarbeit!

An sich bin ich fein damit. Mein Ego ist ein bisschen angekratzt, weil ich offenbar nicht so wichtig bin in meiner Rolle, aber im Prinzip passt mir das aktuell ausgezeichnet. Das Mehr an Zeit reizt mich und kommt mir sehr gelegen.
Ich finde es übrigens überraschend und irgendwo auch erschreckend, wie viele Menschen in meinem Umfeld überfordert sind mit dem Freiheitsgewinn. Was tun, wenn plötzlich so viel Zeit bleibt, ohne die Möglichkeit, zu verreisen, und der Einschränkung üblicher Freizeitbeschäftigungen? Wow, Leute…

Ehrlich gesagt, war ich schon immer gut darin, mich mit mir selbst zu beschäftigen. Ich hab schon in jungen Jahren etliche Stunden allein zu Hause verbracht, wenn meine Mama, damals alleinerziehend, ihrer Vollzeitbeschäftigung nachging. Ich weiß noch, wie ich mir mittags dann immer Haferbrei kochte und vor dem Fernseher meine Hausaufgaben machte. Oh oh. Und wie ich dann irgendwann mit dem Schreiben begann und Fanfictions über Tokio Hotel auf meinem eigenen Blog veröffentlichte. Ha! Ja ich oute mich, heute kann ich da offen drüber reden.

Wie dem auch sei… ich habe mir schon ein paar Dinge überlegt, die ich mit der dazugewonnenen Zeit anstellen will.

1. Coaching

Es passt einfach perfekt, dass ab nächster Woche das Gruppen-Coaching beginnt, von dem ich schon im letzten Beitrag ein wenig berichtet hab. Nächste Woche ist das Kick-Off-Treffen (selbstverständlich online), in dem wir uns untereinander kennenlernen, vorstellen und erfahren, was konkret auf uns zukommt in den 8 Wochen. Generell geht es darum, mir eine Businessidee zu erarbeiten, mit der ich mich thematisch rundum identifizieren kann, also für die mein Herz schlägt. Ich hab grundsätzlich viele Interessen, aber für was davon ich eine so unbändige Leidenschaft aufbringe, dass ich damit potenziell mal Geld verdienen und anderen Menschen einen Mehrwert liefern kann, das weiß ich noch nicht, das gilt es herauszufinden. Vielleicht habe ich meine Passion auch noch gar nicht entdeckt, vielleicht liegt sie tief vergraben in meinem Unterbewusstsein – who knows? Ich hab jedenfalls Bock auf die neue Herausforderung und bin gespannt, was sich dadurch für neue Tore öffnen.
Von daher – die Kurzarbeit hätte mich zeitlich nicht besser ereilen können.

2. Ein Buch schreiben

Ja, das steht schon seit Eeeewigkeiten auf meinen mal imaginären, mal physisch erarbeiteten Bucketlists und Visionboards. Ich will ein Buch schreiben. Einen spannenden Psychothriller, der den Leser so fesselt und in die Irre führt und zig Aha-Effekte beinhaltet, dass er das Buch nicht aus der Hand zu legen wagt. Am besten einen Bestseller. Groß träumen ist dabei ganz wichtig. Haha. Naja, jedenfalls plotte ich grade schon fleißig und schreibe hin und wieder ein paar Szenen.
Als ich damals diese besagten Geschichten geschrieben hab, war ich richtig im Flow. Kein Verlangen nach Essen, Trinken, Ablenkung, ich vergaß mein Tennistraining – die Zeit flog nur so an mir vorbei. Heißt jetzt nicht, dass es gut war, was ich geschrieben hab, aber das war so eine Beschäftigung, bei der ich alles um mich herum vergessen konnte. Schauen wir mal, wie ich so voran komme.

3. Hören & Lesen

Passend dazu habe ich mir kürzlich ein Abo bei Boobeat gegönnt. Nachdem das in meiner Instagram-Bubble so extrem gehypt wurde, probiere ich das nun seit 2 Wochen aus und finde es zwischendurch gar nicht schlecht. Die Auswahl ist noch etwas mau für meinen Geschmack, aber ich hab bisher ehrlich gesagt eher nach mir bekannten Autoren gesucht. Da will ich noch etwas offener für Neues werden, dann ist da sicherlich auch einiges für mich dabei. Die Hörbücher, die ich mir angehört hab, waren jedenfalls spannend (Thriller natürlich) und lassen sich optimal mit Aufräumen, Abwaschen und Co vereinbaren. Gleichzeitig regt mich das auch immer wieder an, an den eigenen Buchzeilen zu tippen.

Bei Bookbeat gibt’s auch Ratgeber und Sachbücher. Die hab ich noch nicht groß studiert, aber ich glaube fast, dass ich nicht der Typ bin, mir sowas anzuhören. Da brauche ich doch eher ein Buch vor Augen, auf das ich mich ohne Ablenkung konzentrieren kann. Lesestoff hab ich noch genug hier zu Hause. Das Robbins-Power-Prinzip wartet noch immer darauf, von mir fertig gelesen zu werden. Ein recht dickes Buch mit kleiner Schrift. Bisher bin ich begeistert. Ich hab immer mal Phasen, in denen ich wieder mehr darin lese, bevor es dann wieder erstmal Wochen auf meinem Nachttisch liegt. Zäher Klumpen, aber die Hälfte hab ich und Lesen hab ich mir ganz fest vorgenommen in der kommenden Zeit.

4. Urlaubsvideo schneiden

Mein Freund und ich waren Ende 2019 auf Bali und Lombok. Ich hab mir dafür extra eine Action-Cam besorgt und wir haben unfassbar viel gefilmt. Bisher hielt sich meine Motivation, das Rohmaterial zu durchforsten und zu einem knackigen Video mit den schönsten Eindrücken zusammen zu schneiden, in Grenzen. Nun hab ich mir extra einen neuen Laptop gekauft mit Fokus auf die entsprechende Leistungsfähigkeit und konnte mich trotzdem noch nicht aufraffen. Aber auch das steht auf der Liste und wird in Angriff genommen.

5. Hochbeet

Familie und Freunde werden lachen: Wir haben uns im Garten ein Hochbeet aufgebaut, das wir bereits bepflanzt haben. Das war eigentlich auch schon die Arbeit des Ganzen. Viel ist da ja nicht mehr zu machen, aber wer mich kennt, weiß, dass meine Person und Garten bisher nicht zu vereinbaren waren. Allein meine Abneigung gegenüber Spinnen sorgt immer wieder zur Erheiterung meines Umfelds, wenn mir doch mal eine begegnet.

Jetzt heißt es jedenfalls warten und bewässern, bis wir uns Aubergine, Salat, Zucchini, Spinat, Möhren, Radies und Kräuter aus dem eigenen Beet holen können. Nom!

6. Wohnung und Balkon

Zeit bleibt nun auch fürs Schönmachen von Wohnung und Balkon. Hier in unserer Wohnung steht einfach immer noch so viel Krempel herum. Vor drei Monaten bin ich bei meinem Freund eingezogen – gar nicht so einfach, zwei Haushalte auf so engem Raum zu kombinieren – aber es wird.

Und auch unsere sparsame Balkonausstattung mit einem Tisch und vier Stühlen soll nun durch ein paar gemütlichere Möbel ersetzt werden, damit die warmen Tage kommen können.

7. Finanzen

Was auch schon seit langer, langer Zeit auf meiner To Do Liste immer wieder nach unten rutscht, ist das trockene Thema Finanzen. Keine Sorge, ich langweile euch hier jetzt nicht mit irgendwelchem Moneymindset-Kram, dafür bin ich auch einfach noch nicht gut genug im Thema. Aber nachdem ich es jetzt endlich geschafft hab, mir ein kostenloses Girokonto zu arrangieren (nach Jahren sinnloser Ausgaben allein für jegliche Kontobewegungen), will ich mich endlich um mein Depot kümmern. Sprich in Aktien und/oder ETFs investieren – gar kein schlechter Zeitpunkt, jetzt auf den Zug aufzuspringen.

Mehr Zeit für Sport, Kochen & Backen

Ihr seht, ich hab viel vor. Leider neige ich ja oft dazu, mir mehr vorzunehmen, als Zeit bleibt, aber wenn ich einen Bruchteil dieser Liste hier abgearbeitet bekomme, macht mich das schon mehr als glücklich.

Neben diesen ganz konkreten Dingen darf natürlich Sport nicht fehlen. Wieder mehr laufen und Homeworkouts, eine gesunde Bewegungsroutine entwickeln. Und als Balance dazu neue Rezepte ausprobieren. Kochen, Backen. Mir wird nicht langweilig und ich freue mich mehr denn je darauf, so viel mehr Zeit geschenkt zu bekommen. Auch eine Art, fürs Erste dem Hamsterrad zu entlaufen.

Wie verbringt ihr aktuell eure Tage? Habt ihr mehr Zeit, vielleicht sogar Kurzarbeit? Welche Herausforderungen stehen euch bevor?

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.